PrintCity Allianz

Home Über Uns Events Value Added Packaging Sichere Lebensmittel Projekte Mitglieder & Partner Presse Downloads Kontakt Englisch  
Packaging Inspiration Forum drupa2012 IPEX 2010 FIPP Congress 2009 drupa 2008 IPEX 2006 drupa 2004 Moskau  
4. Forum, 9. - 10. Nov 2016 Besucherstimmen Presseartikel 3. Forum 2015 2. Forum 2014 Keynotes Breakouts Besucherstimmen 1. Forum 2013  

Dialog entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Bild

Zum 3. Mal lud die PrintCity-Allianz Markeninhaber, Designer, Drucker und Weiterverarbeiter zur Teilnahme am Packaging Inspiration Forum ein.

Das 2-tägige Forum fand am 24. und 25. März in Hamburg statt.

Wie bei den ersten beiden Veranstaltungen kamen Vertreter entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammen. Dies eröffnet neue Perspektiven und Dimensionen, ergibt neue Blickwinkel und erweitert damit das eigene Expertenwissen.

Hochkarätige Sprecher beleuchteten in Keynote Präsentationen die aktuellen Herausforderungen der Industrie.

Diese und weitere hochaktuelle Themen rund um das Value Added Packaging wurden in interaktiven Breakout-Sessions weiter vertieft und diskutiert.

Großzügig angelegte Networking Breaks und ein gemeinsames Dinner boten Raum und Zeit, neue Kontakte zu knüpfen, individuelle Gespräche zu führen und somit das persönliches Netzwerk auszubauen.

>> zur Fotogallerie

>> Download Programm (Agenda, Keynotes, Workshops)

 

Die Referenten:


Bild

Thomas Reiner, Geschäftsführender Gesellschafter

Was genau macht Innovationen am Markt erfolgreich?

Konsumentenausrichtung als Schlüssel zum Erfolg

Warum floppen sehr viele Marketingkonzepte trotz Produktneuerungen?
Warum funktionieren scheinbar ähnliche Projekte an anderer Stelle extrem gut?
Neue Produkte alleine scheinen nicht automatisch zum Erfolg zu führen.

>> Download: Keynote1 - Erfolgreiche Innovationen


Bild

Christian Piotrowski, Geschäftsführer, Sunny Selection GmbH

Produktgestaltung, Design und Positionierung im Spannungsfeld zwischen Erzeuger und Handel

Vermarktung hochwertiger Spitzenprodukte verständlich dargestellt

>> Download: Keynote 2 - Zwischenhandel


Bild

 Michael Heintschel, Geschäftsführer

Über die Kunst, bei einem kleiner werdenden Kuchen weiterhin Stücke - und nicht Krümel - zu bekommen

Und wie die Packung dabei helfen kann, wenn sie "out of the box“ denkt.

Mengenwachstum in Europa gehört der Vergangenheit an. 
Mehrwertkonzepte werden als Zukunftslösung ausgegeben. Doch welche strategischen Optionen bieten sich tatsächlich für FMCG-Marken als Lösung an?
An brandneuen Beispielen zeigen wir Ihnen:
- wie Packungen Produkten helfen können, zum Life-Style-Produkt zu werden.
- wie Packungen dazu beitragen, die Positionierung zu manifestieren.
- wie Packungen zum unersetzlichen Baustein einer integrierten Kampagne werden.
- wie Packungen ihren Beitrag zu Mehrwertkonzepten liefern.

>> Download: Keynote 3 - Stücke statt Krümel


Bild

Jakob Kaikkis, Geschäftsführer

Stiefkind Versandverpackung

Das enorme Potential von E-Packaging im E-Business

Die E-Business Verpackung kann eine effektive Komponente des Media Mixes werden - Vorausgesetzt, man nutzt alle Möglichkeiten, die Material und Technik heute bieten, mit Phantasie und passend zur ganzheitlichen Kommunikationsstrategie.

Wie man sich als Marke für diese zukünftige Aufgabe profilieren kann, zeigt das „Unboxing“ Hochschulprojekt von Seismografics, das die Entwicklung des Pakets zum Kommunikationskanal im Onlinehandel erforschte und zur Formulierung von 8 Thesen führte.

>> Download: Keynote 4 - Stiefkind Versandverpackung


Bild

Christian Rommel, Geschäftsführer, ROX Asia Consultancy

Innovative Markenkommunikation durch Multisensorik

Wie man Kunden durch HighTech in Print und Packaging begeistert

  • Möglichkeiten der intelligenten Kombination von Papier und Mikroelektronik
  • Markendifferenzierung und Innovationspotentiale durch Smart Packaging
  • Präsentation aktueller Fallbeispiele und Musterprodukte der Markenartikelindustrie
  • Status Quo und Zukunft der gedruckten Elektronik für Print-Produkte


>> Download: Keynote 5 - Multisensorik


Bild

Nicolas Eilken, Geschäftsführer, EILKEN brand building & design

Verpackung mehr als nur Abfall. Wo Gestaltung wirklich anfängt.

Marken und Märkte verstehen. Haltung definieren. Produkte sinnvoll gestalten. Werte schaffen.

Die Frage nach dem "KNOW WHY"  wird künftig den Erfolg einer Marke bestimmen - nicht mehr das "KNOW HOW".

Fallbeispiele die zeigen, dass das Verständnis des Kunden und das Verständnins wie der Kunde die Produkte in seiner Welt nutzt, die Grundveraussetzung für erfolgreiche Produkte sind: "Y"?

>> Download: Keynote 6 - Wo Gestaltung anfängt


 

Die interaktiven Workshops (Breakout-Sessions):


Bild

Safe Food – Sichere Lebensmittelverpackung

Sebastian Eckert, Group Innovation Manager, AR Packaging Group
Stefan Kranz, Technical Development Director, Metsä Board

Anhand eines „Commodity-Produktes“ wurde ein Life-Style-Verpackungssystem generiert, das den stetig wachsenden Anforderungen nach Lebensmittelsicherheit entspricht und dennoch Möglichkeiten der Differenzierung am POS aufzeigt: angefangen von der „eye-catcher“ Gestaltung und Hochveredelung über die praktikable Handhabung und Funktionalität bis hin zur Markenbildung beim Endverbraucher.

Eine Hilfestellung bei der Frage „Was geht? Was ist erlaubt?“

>> mehr zum Projekt "Sichere Lebensmittelverpackung"

>> Download: Session A - Sichere Lebensmittelverpackung


Bild

Value Added Packaging Technologien und deren effiziente Umsetzung
Wirtschaftliche Chancen & produktionstechnische Grenzen

Alexander Dort, Designer & Medienproducer 

Möglichkeiten, aber auch Grenzen der aktuellen Druckveredelung anhand hochveredelter Faltschachteln und umfangreicher Tutorials der PrintCity Value Added Packaging - Initiative

Unter anderem auch die Hochveredelung von lebensmittelkonformen Verpackungen in Weiterführung der Session „Safe Food“.

>> Download: Session B: Value Added Packaging


Bild

Kosteneinsparung durch Mono-Packstoff für empfindliche Produkte

Matthias Holder, Senior Manager Sales, Robert Bosch GmbH

Die Verpackungsentwicklung und -gestaltung beginnt beim fertigen Endprodukt!

Neue Verpackungskonzepte ermöglichen das effiziente und sichere Verpacken auch hochempfindlicher Produkte. Die Effizienzsteigerung ergibt sich aus der Verwendung nur eines einzigen Materials. Diese Verpackungen sind äußerst benutzerfreundlich und für den Benutzer leicht zu öffnen handzuhaben und wiederzuverschliessen.

Für Markenartikler und Designer ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten und Ansätze.

>> Download: Session C: Monopackstoffe


Bild

Funktionelle Verpackung, die verbindet
Ansprechende Verpackungsveredelung wörtlich genommen

Joachim Körner, International Business Development BrandEnhancement, Leonhard Kurz

Die aufmerksamkeitsstarke Veredelung von Verpackungen zur Differenzierung am POS genießt bei Markenartikelunternehmen höchsten Stellenwert.

Ein Weg, dieses Ziel zu erreichen, ist die Oberflächenveredelung durch metallisierte Prägefolien zur hochwertigen Produktdekoration.

Damit nicht genug. Applizierte Markenschutzelemente bereichern Verpackungen mit Attraktivität und Funktion. Verknüpft man diese noch mit Software, die von Smartphones erkannt und kommuniziert wird, so schafft man Verpackungen, die verbinden.

>> Download Session D: Funktionelle Verpackung


Bild

Digitaldruck: Produktdifferenzierung als Wettbewerbsvorteil

Dr. Josef Simmerl, Market Segment Manager, Canon
Andreas Lettner, International Product Manager, Canon

Anhand eines Beispiels aus dem Kosmetikbereich wird dargestellt, welche Möglichkeiten der Digitaldruck in Verbindung mit hochwertiger Veredelung bietet. Hochindividualisierte und veredelte Verpackungen können im industriellen Maßstab wirtschaftlich im Digitaldruck hergestellt werden. Damit wird erstmalig eine auf dem Prinzip der ‚mass customization‘ beruhende Produktdifferenzierung möglich.

Für Markenartikler, Handel und Druckdienstleister eine Antwort auf die ständig kleiner werdenden Losgrößen.

 >> Download Session E: Digitaler Verpackungsdruck


Bild

Übergreifende Vernetzung für einen leanen Workflow in der Verpackungsindustrie

Kirsten Nowak-Sorgenicht, Global Sales Director, Matthews Brand Centers Roto Division

Der Weg zur optimierten Prozesseffizienz geht von Consulting über Design, Artwork, Colour Management, Reproduktion, Tooling bis hin zur Druckbegleitung für ein perfektes Endresultat.

Dieser gesamtheitlicher Ansatz führt zu geringeren Kosten, höherer Qualität, größerer Schnelligkeit und damit mehr Flexibilität gegenüber dem Handel, mehr Kontrolle & Transparenz und zu Differenzierung im Warenregal plus höheren Leistungszahlen.

 


 

Vorberichte der Verpackungsrundschau:

  • "Den Dialog fördern": Zielsetzung und Konzept: Download PDF
  • "Allianz für Mehrwert": Keynote Präsentationen & Breakout-Sessions: Download PDF


Für Fragen schreiben Sie an info@printcity.de oder rufen an unter +49 89 749092-23.