Better Human - UV / LED-UV

In dieser zweiten Serie anlässlich der drupa 2021 kommen neue Veredelungen und die UV und LED-UV Technologien zum Einsatz.

Die fiktive Marke Better Human hat ihr Geschäftsfeld, ursprünglich auf elektronische Kleingeräte angelegt, nun erweitert und bietet auch ökologisch verträgliche Einmalrasierer S[h]aver für Damen und Herren an. Für die Ear[th]Buds gibt es jetzt auch eine blaue Variante mit zusätzlichen Veredelungen.

Die zentralen Themen sind Reduzierung der CO2-Bilanz, die Verwendung nachwachsender Rohstoffe und die Recyclingfähigkeit der Verpackung. So sind die Konstruktion, die Materialien, die Veredelungen und die Produktion darauf ausgerichtet die Anforderungen der Verpackungsverordnung zu erfüllen. Ausserdem wird ein Konzept zum Recycling von Kunststoffen, die bei der Produktion anfallen, vorgestellt.

Somit sind die neuen Muster-Verpackungen mit UV, Pigmenten, Kalttransfer und Heißprägung mit den Standardprozessen recyclefähig.

Die Erfahrungen vom Design über die Veredelungs- und Materialauswahl bis hin zur Produktion sind wieder in Tutorials (download PDF unten) zusammengefasst.

 

Konstruktion

Die zweiteilige Verpackung des S[h]aver wurde durchgängig aus Frischfaserkarton gefertigt und besteht aus einem Schuber sowie einem auf den Produktinhalt passend zugeschnittenen Inlay. Der Schuber ist geklebt während das einteilige Inlay nur gesteckt wird.

Die Konstruktion der Ear[th]buds Verpackung ist gegenüber der ersten grünen Variante unverändert.

 

Ear[th]Buds blue: Veredelungen / Effekte / Umsetzung / Maschinenkonfiguration

Kalttransfer

Der holografische Effekt lässt das in flächigem blau realisierte Wellen- und Algenmuster des Wassers natürlich glänzend erscheinen.

Hybrid Struktur-/Glanzeffekte:

Der Einsatz des Hybrideffektes wird bei dieser Verpackung auf einen haptischen Matt-/Glanzeffekt reduziert.

Iriodine:

Die auf das flächige Blau neben dem Kalttransfer zusätzlich applizierten Pigmente verschieben das Blau je nach
Lichteinfall etwas ins Grün und verstärken somit den Unterwassereffekt.

Blindprägung:

Die Blindprägung der Ohrhörer, Logo- und Designelemente schafft einen zusätzlichen haptischen Reiz, der durch den Glanzlack optisch unterstrichen wird.

Heißprägung:

Das Better Human Logo ist zusätzlich teilweise mit Heißprägung veredelt, um die Wirkung der Marke zu verstärken.

Bei der Heiß- und Blindprägung kommen die gleichen Werkzeuge wie bei der ersten grünen Musterbox zum Einsatz.

 

Offsetdruck mit LED-UV, Kalttransfer, Heiß- und Blindprägung, Glanzack

 

S[h]aver]: Veredelungen / Effekte / Umsetzung / Maschinenkonfiguration

Kalttransfer:

Der holografische Effekt wird so gewählt, dass er sowohl zur in rosa gehaltenen LADY als auch zu der in blau dominierten MEN-Version der Faltschachtel harmoniert.


Hybrid Struktur-/Glanzeffekte:

Der Einsatz des Hybrideffektes wird bei dieser Verpackung sehr filigran ausgearbeitet und die technischen Möglichkeiten der Hybridlackveredelung voll ausgereizt. Hierzu wird ein sehr feines Wellenmuster als sogenanntes
Pattern (nahtlos wiederholbares Design) ausgearbeitet. Ein weiteres Fraktalpattern bestehend aus gleichseitigen
Dreiecken, dient dazu, den beiden Typendesigns Tiefe zu verleihen. Die Dynamik im Gesamtdesign wird nun durch
eine ausgewogene Gewichtung unterschiedlicher Bildmotive und Lackeffekte mit und ohne Kalttransferelemente
erzeugt und spiegelt sich im gesamten Schuber wider. Beim Inlay wird dieser Effekt auf die innen liegende Konstruktion zur Produktaufnahme reduziert.


Iriodine:

Die auf das flächige Sonderfarbengrün neben dem Kalttransfer zusätzlich applizierten Pigmente verleihen dem
Grün je nach Lichteinfall Brillanz und Tiefe und verstärken somit die Sichtbarkeit der Verpackung am POS

Offsetdruck mit LED-UV, Heiß & Blindprägung, Hybridlack

Finishing von KAMA

 

Recycling

Die Rezyklierbarkeit wird neben dem Material selbst, von der automatisierten Trennbarkeit unterschiedlicher Materialien und Stoffe gekennzeichnet. Daher ist die aktuelle Verpackungsverordnung vorrangig auf diese Trennbarkeit und die Vermeidung von Verbundmaterial ausgerichtet. Idealerweise kommt nur ein einziges Material zum Einsatz, das dann direkt der Wiederverwertung zugeführt werden kann. Hierbei ist dann die Art und der Anteil an Fremdmaterialien die durch Druck und Veredelungen auf die Verpackung kommen ausschlaggebend.

Alle Better Human Verpackungen Monomaterial-Konstruktionen und die beim Druck und bei der Veredelung eigesetzten Materialien entsprechen der Verpackungsverordnung.
Dies gilt besonders auch für die hier eingesetzten UV-LED Farben und Lacke. Diese werden im Recycling-Prozess vom Substrat getrennt und entsorgt. Gleiches gilt für die dünne Aluminiumschicht des Kalttransfers und der Heißprägung (Zertifiziert durch INGEDEE). Diese Schichten sind sogar kompostierbar (DIN CERTO).

Weitere Informationen finden Sie in unserer Broschüre zur Nachhaltigkeit (download PDF unten).

 

GIF

Video